HERE IN THE FOREST • DARK AND DEEP • I OFFER YOU • ETERNAL SLEEP

Herzlich Willkommen, Wanderer! Wie ich sehe hat dein Weg dich nach Shadow Falls geführt? Hier in unserer fiktiven Kleinstadt am Fuße der Rocky Mountains kannst du dich seit März 2015 niederlassen, sobald du dein 16. Lebensjahr vollendet hast. Was genau wir sind? Ein Freies Fantasy Rollenspiel-Forum wobei wir uns zum Teil von Wesen aus Buch/Film/Serie inspirieren lassen, aber vieles selbst auf unsere Vorstellungen und unser Forum zuschneiden. Gepostet wird hier im Romanstil und Ortstrennung. Was die Zeitsprünge angeht, so sind diese fließend. Wir befinden uns stets im aktuellen Jahr und in der aktuellen Jahreszeit. Diese wir auch stets hier in der Tabelle angegeben zusammen mit ein paar vagen Wetterdaten.
So viel zu unseren Infos. Wie sieht es mit dir aus? Konnten wir dir den Mund wässrig machen? Würdest du gern ein Teil werden, dann melde dich hier in der Bewerbung: * Klick zur Bewerbung *


►MERKE: Ohne Bewerbung werden Anmeldungen kommentarlos gelöscht! ► LEST unsere Wesensbeschreibungen !!

WE ARE ALL SEARCHING FOR SOMEONE

NORMAL PEOPLE SCARE ME

READ BETWEEN THE LINES

• DAS FORUM SUCHT•


* KLICK *
•► Hexen & Hexer des Zirkels ◄•

• Spiel mit der Macht • Anschluss für alle Hexen/r •

•► Die Erzengel ◄•

• Zwischen Glauben, Wahrheit, Macht, Freiheit,

Desweiteren suchen wir noch Anhänger des Vampirzirkels, sowie unsere Rudelwölfe und den Anführer und Anhänger des hiesigen Jägerclans!


• FAMILIE •



•► A big crazy family is missing you ◄•
• Küken der Hexerfamilie • ♀ •

•► Schwierige Vater-Sohn Geschichte ◄•
• You'll never know how much those little moments once mattered • ♂ •



• FREUNDE •



•► WG-Bewohner & Freunde ◄•
• Aus Versehen zusammengemixt? • ♀ • ♂ •

•► 2 wie Pech & Schwefel ◄•
• Der ist ein Schutzengel? Klar.. • ♂ • ( ♀ ) •



• EX/LIEBE/AFFÄRE•



•► Es war etwas wie Liebe ◄•
• Der Engel der zum Dämon wurde und die Hölle verriet • ♂ •

•► I see you and I can't believe ◄•
• Reinkarnation meiner großen Liebe • ♀ •



• SPECIAL •



•► Personal Huntress/Hunter ◄•
• Rache nach 250 Jahren ♀ • ♂ •

•► Angestellten des "Eternal Noctem" ◄•
• Barkeeper, Kellner, Köche, Türsteher etc •


ZUR TEAMSEITE


DAS EVENT 'Mittsommernachts-Maskenball' läuft seit dem 24.06. ► * Klick für Infos *

Wir befinden uns im Sommer 2017. Das heißt: Sommer, Sonne, Sonnenschein. Auch wenn das Wetter immer wieder verrückt spielt

Wir haben eine Foren-Skypegruppe eingerichtet. Bei Interesse könnt ihr euch beim Team melden!


#1

Büro von Edmond Lethbridge

in Anwaltskanzlei E. Lethbridge 15.08.2017 10:47
von Edmond Lethbridge | 109 Beiträge

...


nach oben springen

#2

RE: Büro von Edmond Lethbridge

in Anwaltskanzlei E. Lethbridge 15.08.2017 11:16
von Edmond Lethbridge | 109 Beiträge

Es war ein ruhiger Morgen auf der Arbeit, was mein Glück war. Ich hatte die letzte Nacht zu wenig geschlafen und bruachte jetzt schon den dritten Kaffee um wirklich fit zu werden. Irgendwie kam ich immer später ins Bett als ich wollte, wenn ich mit Cat unterwegs war. Die Zeit mit ihr verging aber auch viel zu schnell. Während ich so an die letzte Nacht dachte, sortierte ich weiter ein paar Blätter die noch auf meinem Schreibtisch lagen. Der Großteil davon gehörte zu unbedeutenden Fällen, die alle schon längst gewonnen waren. Keiner dieser Provinzanwälte konnte mithalten mit meinem Studium in Cambridge. Manchmal taten sie mir auch wirklich Leid, besonders wenn sie eigentlich im Recht waren. Aber mein Job war es nun mal den Menschen die mich bezahlen zu helfen und das bedeutet eben auch manchmal dafür zu sorgen das Menschen Recht bekommen, die eigentlich im Unrecht liegen. Der einzige Punkt wo ich mich weigerte einen Mandaten zu vertreten ist wenn es um die Kinder geht. Ich würde nie dafür sorgen, das ein Kind in die falschen Hände gerät. Denn dann könnte ich meiner Mutter nie wieder unter die Augen blicken.
Kurz nachdem ich mit den Blättern fertig war und meine leere Tasse Kaffee zurück in die Küche gebracht hatte, öffnete ich auf meinem PC den Terminkalender für heute. Ich spielte nämlich mit dem Gedanken, heute etwas früher zu gehen und Cat zu überraschen. Sehr zu meinem Vergnügen, hatte ich am Nachmittag auch keinen Mandanten der mich brauchte. Dann allerdings bemerkte ich etwas komisches. Als mein nächster Termin stand da ein Herr „M. B. Brookstone“. Für normale Menschen wäre das einfach ein normaler Name gewesen, doch ich als Hexer wusste es besser. Die Familie Brookstone zählte ebenso wie die Familie Lethbridge zu einer der großen Hexerfamilien. Im gegensatz zu meiner Familie, sagte man ihnen aber nach, dass sie mit der schwarzen Magie sympathisieren. Wobei ich mich nicht auf solche Gerüchte verließ, besonders da es auch in meiner Familie genug Leute gab, die auch Erfahrung mit der schwarzen Magie gemacht haben, inklusive mir selber. Eigentlich wusste ich über seine Familie nur, das sie seit langen existiert und das sie verdammt stolz sind auf ihre reine Abstammung.
Ich reif kurz vorne im Empfangsbereich an und sagte meiner Sekretärin, dass sie Herrn Brooksone in mein Büro schicken soll, wenn er erscheint. Die Zeit bis dahin konnte ich noch nutzen um ein paar Schriftstücke zu unterschreiben, die noch zum Gericht mussten die Tage. Kurze Zeit später allerdings erlöste mich ein Klopfen an der Tür von dieser stupiden Arbeit. Ich legte die Dokumente vor mir ordentlich beiseite, stand auf und machte die Türe auf.

@Milo Blake Brookstone


nach oben springen

#3

RE: Büro von Edmond Lethbridge

in Anwaltskanzlei E. Lethbridge 16.08.2017 09:56
von Milo Blake Brookstone (gelöscht)
avatar

Ein kühler Luftzug zog sich durch das Büro des CEO als dieser das Fenster für einen kleinen Moment öffnete und dabei seinen Kopf schüttelte. Wie könnte man nur so nachlässig sein und es nicht im Blick haben, dass ein Geschäftspartnern dabei war abzuspringen? Dieses war ihm ein Rätsel als er es am Morgen erfahren hatte, als er in sein Büro gekommen war und sich von seiner Assistentin auf den neuen Stand hat bringen lassen. Nun stand für ihn eine Entscheidung an, er konnte entweder das ganze nur wieder in Ordnung bringen und den Übeltäter abmahnen oder ihr direkt mit kündigen. "Suzanna?" Sprach er mit kühler Stimme in den Hörer welchen er abgenommen hatte. "Schicken sie ihn mir doch bitte hoch und machen sie eine Kündigung fertig." Informierte er die hübsche Assistentin vor seinem Büro und ließ sich deutlich entspannter auf seinem Stuhl sinken als zuvor. Milo könnte mit solchen Leuten einfach nicht zusammen arbeiten und würde es jetzt auch beenden. Seine Entscheidungen waren immer hart aber auf seine Wiese auch gerecht und nur mit einer harten Hand hatte er sein Unternehmen soweit gebracht, das er auch neben seiner Familie auf eigenen Beinen stehen könnte und mindestens genauso gut betucht war wie diese. Während er wartete, das sein noch Angestellter bei ihm ankam viel sein Blick auf seinem Terminkalender auf den Namen @Edmond Lethbridge wie er wusste ein Hexer und genau aus diesem Grund war er der richtige Anwalt für sein Anliegen und um zu verhindern, dass nach dem Tod seines Vaters wieder Familienangehörige einfach so verschwanden... gut sie verschwanden nur offiziell in Wirklichkeit waren sie Tod nachdem die Familie auf sich losgegangen war als es um das Erbe ging und genau diesem wollte Milo vorbeugen. Er würde sich darum kümmern das Erbe aufzuteilen und vorbereitet zu sein, wenn es doch zu einem Streit i erhält der Familie kam. Sie möchten zwar nach außen alle so wirken als wären sie die perfekte Familie. Doch dieses verriet noch lange nichts über die Intrigen die innerhalb von dieser gesponnen wurden.
So kam der CEO kurz vor seinem Termin an der Kanzlei an und warf einen Blick von außen auf das Gebäude ehe er das innere betrat und sein Blick auf die Empfangsdame viel. Seine wachsamen Augen mussterten sie für einen Moment, ehe ein leichtes lächeln auf seinen Lippen erschien und er sich bei ihr vorstellte. Immerhin könnte bei M. B. Brookstone jeder seiner Brüder gemeint sein. Denn sie trugen alle zwei Vornamen und der erste begann mit M und der zweite mit B. So hatte er wenigstens seinen ersten Vornamen noch mit angegeben, damit man sicher gehen könnte, dass auch er es war, der hier aufschlug und nicht einer seiner Geschwister. Man deutete ihn den Weg zum Büro von Mister Lethbridge an wessen Tür er einmal bestimmend klopfte, ehe er nach dem herrein diese öffnete. "Guten Tag Mister Lethbridge." Begrüßte er den Mann ihm gegenüber und reichte ihm die Hand zum Gruße. "Mister Brookstone, Ich freue mich das sie so kurzfristig Zeit für mich haben." Kurzfristig war hierbei relativ, wie auch das Zeit haben wenn man bedachter, dass er seine Assistentin hatte dafür anrufen lassen und diese fast genauso starr war wie Milo selbst und auf diesen Termin bestanden hatte als würde es um Leben und Tod gehen. Was es in gewisser Weise auch ging, wenn man es genau betrachtete.

nach oben springen

#4

RE: Büro von Edmond Lethbridge

in Anwaltskanzlei E. Lethbridge 17.08.2017 20:42
von Edmond Lethbridge | 109 Beiträge

Als Anwalt hatte man es nie leicht. Die einen hassten einen weil man ja immer auf der falschen Seite steht, die anderen behaupteten man sei viel zu teuer und würde seien Klienten nur ausnehmen und wieder andere dann die anderen Anwälte in der Gegend, die nichts unversucht ließen einen ins schlechte Licht zu rücken. Das war auf Dauer wirklich echt nervig und auch ab und an eine echte Belastung. Stress und wenig Schlaf waren kein Problem für mich, aber dennoch kamen jedem Anwalt ab und an Zweifel auf, ob sein Tun und Lassen das Richtige ist. Bisher kann ich allerdings noch ohne Probleme in den Spiegel schauen. Mein Partner und Kollege Adam dürfte da als Strafrechtler mehr Probleme haben. Ich wollte jedenfalls nicht mit ihm tauschen.
Allerdings konnte ich darüber auch noch später philosophieren, denn in diesem Moment betrat mein Termin den Raum. Ich erkannte ihn sofort. Es war @Milo Blake Brookstone der älteste Sohn von Malino Brookstone, dem Oberhaupt der Familie Brookstone. Ich wusste nicht viel über die Familie, nur das sie alt, reinblütig und mächtig waren. Meine Oma würde mich jetzt für dieses Unwissen am liebsten zum Nachsitzen verdonnern, allerdings muss ich zu meiner Verteidigung sagen, dass mich die anderen kanadischen Hexerfamilien nur äußert rudimentär tangiert haben in England. Trotzdem nahm ich mir vor demnächst mal diese Kenntnisse aufzufrischen. In dem Moment fiel mir aber dann doch noch eine Sache ein. Irgendwo hatte ich mal aufgeschnappt, dass das Gerücht umgeht, das die Familie Brookstone heimlich die schwarze Magie studiert. Aber ich war nicht der Typ der Gerüchten glaubte und welche Hexe oder Hexer hat sich in seinem Leben bitte nicht mindestens minimal mit schwarzer Magie befasst? Meine Mutter mal ausgenommen....
„Es freut mich sie kennen zu lernen!“ erwiderte ich seien Begrüßung, während ich ihm ebenfalls die Hand reichte. Er hatte einen festen Händedruck, aber den brauchte man in seiner Brache wahrscheinlich auch. „Und bei einem Namen wie dem ihren ist es doch eine Selbstverständlichkeit das ich sie so kurzfristig empfange, immerhin sind unsere Familien seit Genartionen eng verbunden!“. Damit machte ich direkt klar, dass ich wusste wer er war und was er konnte. Es hätte auch nicht viel gebracht um den heißen Brei herum zu reden, immerhin war er ein Hexer, genau so wie ich. Wahrscheinlich war das auch der Grund, dass er zu mir kam und nicht zu einem anderen Anwalt in Shadow Falls lief. „Aber bitte setzen sie sich doch“ fuhr ich fort und deutet auf den bequemen Sessel, der an meinem Schreibtisch stand. „Möchten sie etwas trinken, ein Tee oder einen Kaffee vielleicht?“ fragte ich dann, als ich in Richtung des kleinen Beistelltisches ging um mir selbst einen Tee zumachen. Seit neustem trank ich fast ausschließlich den Tee, den mit Catherine bei unserem ersten Date geschenkt hat.
Nach dem ich den Wasserkocher angeschaltet hatte, ging ich zu meinem Platz und setzte mich meinem Mandanten gegenüber. „Herr Brookstone, was kann ich denn so dringendes für sie tun?“ fragte ich höflich.


nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Bael, Colin Winters, Shane Walker, Oliver E. Langdon, Cyrus Wood

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Faith Livia Duncan
Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 133 Gäste und 36 Mitglieder online.


disconnected Das große PB-Gewusel Mitglieder Online 5
Xobor Forum Software von Xobor