HERE IN THE FOREST • DARK AND DEEP • I OFFER YOU • ETERNAL SLEEP

Herzlich Willkommen, Wanderer! Wie ich sehe hat dein Weg dich nach Shadow Falls geführt? Hier in unserer fiktiven Kleinstadt am Fuße der Rocky Mountains kannst du dich seit März 2015 niederlassen, sobald du dein 16. Lebensjahr vollendet hast. Was genau wir sind? Ein Freies Fantasy Rollenspiel-Forum wobei wir uns zum Teil von Wesen aus Buch/Film/Serie inspirieren lassen, aber vieles selbst auf unsere Vorstellungen und unser Forum zuschneiden. Gepostet wird hier im Romanstil und Ortstrennung. Was die Zeitsprünge angeht, so sind diese fließend. Wir befinden uns stets im aktuellen Jahr und in der aktuellen Jahreszeit. Diese wir auch stets hier in der Tabelle angegeben zusammen mit ein paar vagen Wetterdaten.
So viel zu unseren Infos. Wie sieht es mit dir aus? Konnten wir dir den Mund wässrig machen? Würdest du gern ein Teil werden, dann melde dich hier in der Bewerbung: * Klick zur Bewerbung *


►MERKE: Ohne Bewerbung werden Anmeldungen kommentarlos gelöscht! ► LEST unsere Wesensbeschreibungen !!

WE ARE ALL SEARCHING FOR SOMEONE

NORMAL PEOPLE SCARE ME

READ BETWEEN THE LINES

• DAS FORUM SUCHT•


* KLICK *
•► Hexen & Hexer des Zirkels ◄•

• Spiel mit der Macht • Anschluss für alle Hexen/r •

•► Die Erzengel ◄•

• Zwischen Glauben, Wahrheit, Macht, Freiheit,

Desweiteren suchen wir noch Anhänger des Vampirzirkels, sowie unsere Rudelwölfe und den Anführer und Anhänger des hiesigen Jägerclans!


• FAMILIE •



•► A big crazy family is missing you ◄•
• Küken der Hexerfamilie • ♀ •

•► Schwierige Vater-Sohn Geschichte ◄•
• You'll never know how much those little moments once mattered • ♂ •



• FREUNDE •



•► WG-Bewohner & Freunde ◄•
• Aus Versehen zusammengemixt? • ♀ • ♂ •

•► 2 wie Pech & Schwefel ◄•
• Der ist ein Schutzengel? Klar.. • ♂ • ( ♀ ) •



• EX/LIEBE/AFFÄRE•



•► Es war etwas wie Liebe ◄•
• Der Engel der zum Dämon wurde und die Hölle verriet • ♂ •

•► I see you and I can't believe ◄•
• Reinkarnation meiner großen Liebe • ♀ •



• SPECIAL •



•► Personal Huntress/Hunter ◄•
• Rache nach 250 Jahren ♀ • ♂ •

•► Angestellten des "Eternal Noctem" ◄•
• Barkeeper, Kellner, Köche, Türsteher etc •


ZUR TEAMSEITE


DAS EVENT 'Mittsommernachts-Maskenball' läuft seit dem 24.06. ► * Klick für Infos *

Wir befinden uns im Sommer 2017. Das heißt: Sommer, Sonne, Sonnenschein. Auch wenn das Wetter immer wieder verrückt spielt

Wir haben eine Foren-Skypegruppe eingerichtet. Bei Interesse könnt ihr euch beim Team melden!


#1

A simple Smile | Kyran & Cyra

in ► Zu hart zum Löschen 01.07.2017 01:15
von Cyra Allison Dawns (gelöscht)
avatar

We shall never know all the good that a simple smile can do.
~Mother Teresa

In einen Nachtclub zu gehen, hätte man das der Brünetten noch vor einem halben Jahr gesagt, hätte sogar sie spottend gelacht. Sie mochte es seit vergangenen Tagen nicht unter Menschen zu sein, zumindest nicht unter vielen Menschen die zusätzlich unter dem Einfluss von Alkohol standen und somit zu einer schwer berechenbaren Gefahr wurden. Genau das waren die Menschen leider für sie geworden ~ eine Gefahr. Sie war selbst in ihrer Jugend selten feiern gewesen und umso unentschlossener war sie als sie auf den Nachtclub des Phoenix zuging. Selbst wenn die junge Hexe es eher genoss dezent zu bleiben war es für den heutigen Abend ein Kleid, dass ihren Körper zierte. Keines, dass sie zu sehr von jener Masse abheben würde,denn für den Abend wollte sie nicht auffallen - es war eine Probe seit langen für sie. Wie sehr ihr Selbstbewusstsein gewachsen war, zwar wäre sie fast drauf und dran gewesen umzudrehen als sie auf den Eingang zusteuerte und doch wollte sie hier nicht wie eine gestörte im Gang stehen bleiben. Ihre vollen Lippen öffneten sich nur leicht um einen tiefen Atemzug zu nehmen, ihre zierliche Gestalt richtete sich auf, ebenso richtete sich ihr Kopf um dem Türsteher ein dezent und doch offenes Lächeln zu schenken. Schon hier kam ihr die Musik des Clubs entgegen in einem abgedumpften Tonfall, sie wollte wenigstens nach außen nicht so verunsichert aussehen wie sie es war. Die kleine Clutch welche mit dem samtigen Bordeaux ihres gerafften Kleides harmonierte umgriff sie fester während der Gang auf den kleinen Hacken selbstsicherer wurde. Ihre Schultern legten sich zurück während sie begann ihre langen beine allmählich zu nutzen. Die Musik war daran schuld, dass sie innerhalb der großen Schritte ihrem Körper einen seichten und doch melodischen Hüftschwung verpasste. Sie Schritt mit der Menge durch den recht großen Eingang des Clubs, es war keine runter gekommene Bude - es hatte eine gewisse Klasse was ihr einen minimalen Anteil der Spannungen nahm. Ein flüchtiger Blick aus den grünen Augen ging quer durch den Raum, dessen Inhalt und ihr Ziel. Vielleicht...einen Drink ?, fragte sie sich selber innerlich. Alkohol nahm die Meisten Spannungen oder machte sie schlimmer und doch musste sie das Risiko eingehen da sie wohl sonst reißaus nehmen wollen würde. Sie fühlte sich wie der Fuchs in einem Raum voller Jäger, zumindest wenn sie diese Blicke auf sich spürte. Spätestens als sich ihr zierlicher Körper problemlos durch die tanzende Masse bewegte, spürte sie die wenig dezenten Versuche sie zum tanzen zu begeistern mit einigen der Männer auf ihrem Weg. Sie versuchte möglichst den Blick auf ihr Ziel gerichtet zu lassen und keinen wirklichen Augenkontakt zu machen, sie wollte keine falschen Signale senden. Ihr paranoider Sinn meldete sich, dass Jemand an ihr dran war ~ doch kannte die junge Hexe das bereits und würde sie sich umsehen wäre Niemand dort. Seit so langer Zeit wollte sie dieser Paranoia die Stirn bieten, vielleicht hatte sie den letzten Rest Mut& Selbstbewusstsein aus allen Ecken zusammen gerauft um ihren Weg fortzusetzen. Mit bedachten Schritten kam sie an der Theke der Bar an, es war ein ungeschriebenes Gesetz das Frauen immer Vorrang hatten und so nahm der Barkeeper mit einem freundlichen Ausdruck Blickkontakt auf um ihr ihre Bestellung abzunehmen. Sie wollte etwas gemischtes, etwas das ein wenig Alkohol enthielt und ihr dennoch noch ihre Sinne beließ, ihre zierliche Stimme erhob sich lauter und lehnte sich dem Keeper entgegen bei ihrer Bestellung nach Bacardi-Cola. Es waren kaum 2 Minuten da sie das gekühlte Getränk mit ihrer Hand umschließen konnte und dem Barkeeper samt eines Lächelns ihre Stempelkarte entgegenstrecken konnte. Kaum hatte die Brünette ihre Karte in der kleinen Tasche verstaut war da etwas ungewöhnliches. War es die bloße Paranoia oder warum spielten ihre Sinne so verrückt ? Was oder Wer war das. Hinter ihr gingen immer wieder Menschen entlang, streiften ihren Rücken und doch war etwas anders. Der Letzte streifte nur kurz ihr Schulterblatt, welches das Rückenausgeschnittene Kleid offen ließ und es war als hätte sie ein Blitz durchfahren.
Für diesen Moment stockte ihr Atem und der eben noch unangenehm ausgedrückte Blick wurde zu einem gehetzten. Die grüne Iris verkleinerte sich, umso mehr vergrößerte sich ihre Pupille. Es fühlte sich an als würde ihr jede Kontrolle fehlen, über jedes Körperteil. Ihr Körper kippte ein Stück zur Seite, ihre Taille an der Bartheke lehnend, ihre Hand klammerte sich an die Oberfläche um stehen zu bleiben. Das kalte Glas glitt aus ihren schmalen Fingern und zerschellte klirrend auf dem Boden. Als sie im Begriff war weg zuknicken kam wohl ihr vermeintlicher Retter, der sich jedoch noch als ihr Jäger herausstellte. Er kam natürlich im abgepassten Moment und griff an ihre Unterarm, hielt sie an diesem Hoch während sein anderer Arm sich um die Kurve ihrer Taille legte. Sie hob ihren Kopf, hilflos der gesamten Situation zuschauend hörte sie die Männerstimme hinter sich dröhnend - 'Sie hätte zu viel getrunken' . Über ihre vollen Lippen kam kein Wort, so sehr sich ihre Stimme erheben wollte war es unmöglich. Der Fuchs saß in der Falle ~ eindeutig. So sehr die Brünette den Kopf umwandte konnte sie nicht in sein Gesicht sehen, Doch war der Mann ein Mensch, der der das mit ihr getan hatte war es nicht ~ das konnte kein Mensch. Ihr fehlte jegliche Kontrolle über ihre Muskeln, über ihr eigenes Tun. Ihr Retter steuerte mit ihr wieder die Tür an, er wollte raus mit ihr. Sie wollte nicht ~ sie wusste wenn er sie jetzt mitnahm wäre sie Morgen vielleicht nicht mehr am Leben. Das war kein einfaches Werk eines Perversen Menschen, das war was Anderes. Sie spürte ihr Herz gegen ihren Brustkorb schlagen. Innerlich hätte sie alles getan - sich gesträubt, ihn getreten gebissen oder geschlagen. Hauptsache sie würde hier nicht raus gehen in so einem Umstand und doch fehlte ihr die Möglichkeit. Auf dem Weg nach Draußen wollte er erneut aufklären, dass Cyra bloß zuviel getrunken habe und doch richtete sich ihr Blick auf. Ihre grünen Augen schimmerten in der Verzweiflung die Kontrolle verloren zu haben, das Einzige was sie verspürte war Angst und damit verbundenes Adrenalin. Sie blickte einen Mann an der hier zum Hause gehörte. Mach was, Cyra! Irgendetwas..., sie sollte den Kopf anstrengen. Im Vorbeigehen wendete sie wohl das letzte bisschen Widerstand an und griff nach dem Handgelenk des schwarzhaarigen Mannes, der letzte der noch da war zwischen dem Inneren und Außen des Phoenix. Doch hatten ihre Finger nicht die nötige Kraft sein Handgelenk groß fest zuhalten oder sich an dieses zu klammern, so schnell sie es um griffen hatte so schnell nahm sie ihr Begleiter weiter, raus aus dem Phoenix. Der gehetzte Blick wandte sich geradeaus, nachdem er weiter lief mit ihr ~ wohin auch immer sie wusste die Nacht würde nicht gut enden für die junge Hexe.



Wehe du beschwerst dich es ist zu lang xD
Ich musste erstmal alles umschreiben und ja - MUSSTE :P

@Kyran Serban

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
5 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Bael, Colin Winters, Shane Walker, Oliver E. Langdon, Cyrus Wood

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Faith Livia Duncan
Besucherzähler
Heute waren 23 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 133 Gäste und 36 Mitglieder online.


disconnected Das große PB-Gewusel Mitglieder Online 5
Xobor Forum Software von Xobor