HERE IN THE FOREST • DARK AND DEEP • I OFFER YOU • ETERNAL SLEEP

Herzlich Willkommen, Wanderer! Wie ich sehe hat dein Weg dich nach Shadow Falls geführt? Hier in unserer fiktiven Kleinstadt am Fuße der Rocky Mountains kannst du dich seit März 2015 niederlassen, sobald du dein 16. Lebensjahr vollendet hast. Was genau wir sind? Ein Freies Fantasy Rollenspiel-Forum wobei wir uns zum Teil von Wesen aus Buch/Film/Serie inspirieren lassen, aber vieles selbst auf unsere Vorstellungen und unser Forum zuschneiden. Gepostet wird hier im Romanstil und Ortstrennung. Was die Zeitsprünge angeht, so sind diese fließend. Wir befinden uns stets im aktuellen Jahr und in der aktuellen Jahreszeit. Diese wir auch stets hier in der Tabelle angegeben zusammen mit ein paar vagen Wetterdaten.
So viel zu unseren Infos. Wie sieht es mit dir aus? Konnten wir dir den Mund wässrig machen? Würdest du gern ein Teil werden, dann melde dich hier in der Bewerbung: * Klick zur Bewerbung *


►MERKE: Ohne Bewerbung werden Anmeldungen kommentarlos gelöscht! ► LEST unsere Wesensbeschreibungen !!

WE ARE ALL SEARCHING FOR SOMEONE

NORMAL PEOPLE SCARE ME

READ BETWEEN THE LINES

• DAS FORUM SUCHT•


* KLICK *
•► Hexen & Hexer des Zirkels ◄•

• Spiel mit der Macht • Anschluss für alle Hexen/r •

•► Die Erzengel ◄•

• Zwischen Glauben, Wahrheit, Macht, Freiheit,

Desweiteren suchen wir noch Anhänger des Vampirzirkels, sowie unsere Rudelwölfe und den Anführer und Anhänger des hiesigen Jägerclans!


• FAMILIE •



•► A big crazy family is missing you ◄•
• Küken der Hexerfamilie • ♀ •

•► Schwierige Vater-Sohn Geschichte ◄•
• You'll never know how much those little moments once mattered • ♂ •



• FREUNDE •



•► WG-Bewohner & Freunde ◄•
• Aus Versehen zusammengemixt? • ♀ • ♂ •

•► 2 wie Pech & Schwefel ◄•
• Der ist ein Schutzengel? Klar.. • ♂ • ( ♀ ) •



• EX/LIEBE/AFFÄRE•



•► Es war etwas wie Liebe ◄•
• Der Engel der zum Dämon wurde und die Hölle verriet • ♂ •

•► I see you and I can't believe ◄•
• Reinkarnation meiner großen Liebe • ♀ •



• SPECIAL •



•► Personal Huntress/Hunter ◄•
• Rache nach 250 Jahren ♀ • ♂ •

•► Angestellten des "Eternal Noctem" ◄•
• Barkeeper, Kellner, Köche, Türsteher etc •


ZUR TEAMSEITE


DAS EVENT 'Mittsommernachts-Maskenball' läuft seit dem 24.06. ► * Klick für Infos *

Wir befinden uns im Sommer 2017. Das heißt: Sommer, Sonne, Sonnenschein. Auch wenn das Wetter immer wieder verrückt spielt

Wir haben eine Foren-Skypegruppe eingerichtet. Bei Interesse könnt ihr euch beim Team melden!


#1

A Legion in a hungry World - (rechte Hand, Demander-Krieger, Anhänger)

in
Sonstige
27.06.2017 17:10
von Bael | 115 Beiträge



• NAME •
Bael
• ALTER •
14 Mrd Jahre alt
• GESCHLECHT •
Männlich
• WESEN •
Dämon/Reiter der Hungersnot
• AVATAR •
bradley James
• STORY •
Manchmal ist Einsamkeit nicht das Schlimmste was Einen ereilen kann, geboren vor Äonen kämpfte Ich Seite an Seite mit meiner Schwester. Eurynome und Ich fochten damals zusammen mit den höhsten Engeln zum Ruhme Gottes. Doch wie jede gute Geschichte änderte sich auch unsere Welt für immer.
Luzifer war für mich immer ein enger Verbündeter, Ich bewunderte ihn, seine Stärke, seine reine Präsenz schien die Welt ein bisschen Reiner zu machen. Doch war Misstrauen immer ein Teil meiner Person, während Eurynome ihn vergötterte, so war schließlich der Schmerz bei meiner Schwester groß, als der der gemacht ward zum Höchsten hinabgestoßen wurde. Ihren Schmerz nur zu gut nachvollziehen könnend versuchte Ich trotzdem ihr Leid zu lindern. Doch scheinbar vergebens, ihren Zorn konnte Ich kaum lindern, wobei Wir nach wie vor für Gott kämpften, meinen eigenen Schmerz vergessend suchte Ich Trost im Kodex.
Suchte in den Grundfesten meiner Welt Halt für diesen Verlust in unserer Mitte und vor allem Antworten, doch manchmal sind es nicht die Antworten die uns halt geben, sondern die Fragen die Wir vergaßen zu stellen. Vielleicht wäre vieles anders gekommen hätte Ich damals gefragt wie Ich den Zorn meiner engsten Vertrauten lindern könnte. Doch schien das zu verblassen, in jenem Moment als Luzifers Bruder seine Hand gegen meine Schwester erhob. Ich wusste nicht wie es dazu gekommen war, schließlich war auch Ich gerade erst dazu gekommen. Doch schien mein Hass mich bersten zu lassen als Er Sie verwundete.
All die unterdrückten Gefühle schienen mich vor Wut bersten zu lassen, als Ich ohne auch nur eine Frage zu stellen das Schwert zog und jenen Verräter ohne auch nur mit der Wimper zu zucken Angriff. Doch manche Kämpfe kann man nicht gewinnen und so wurden auch wir wie unser Bruder zuvor verstoßen. Verloren, Gefallen und Niedergeschlagen verloren wir alles und so war es für mich keine Frage als das Angebot von Lilith und Luzifer erneut auf dem Tisch lag. Das Band zwischen mir und Eurynome war nur weiter gestärkt, nichts mehr zu verlieren gingen wir zu ihnen. Vorher aus der Reinheit des Himmels schöpfend war die Essenz die uns dort einverleibt wurde .... jenseits aller Vorstellungen.Während Eurynome anscheinend nicht mit ihrer neuen Existenz zurechtkam, immer noch an den alten Formen hängend schien jede Faser meiner Existenz einen Sinn zu machen. Wir würden die Ersten sein, mein vorher freundliches und gerechtes Wesen schien wie ein altes Gemäuer zu bröckeln. Die neue Macht suchte sich einen Weg, durchdrang mich und veränderte auch mich Stück für Stück, immer noch darin bemüht jenen zu geben was Sie wollen verdrehte Ich es. Steigerte ihr Verlangen in qualvolle Dimensionen, welche jede Vorstellungskraft sprengen. Nur Sie genoss nach wie vor meine vollste Zuneigung, niemals damit aufhörend versuchte Ich ihr einen Weg zu ebnen, zu verhindern das Sie sich endgültig einigelte. Niemals wertend, verurteilend oder verstoßend musste Ich schon lächeln als Sie eben jenen Dämon ausradierte, als Sie sich scheinbar mit ihrem neuen Wesen zusammenschloss und doch jedes Mal mit einem Lächeln zu mir sah. Wir waren verändert, wir waren keine Engel und Krieger Gottes, aber wir waren Reiter der Apokalypse. Nur Lilith unterstehend sollten wir bis zum Ende aller Tage vereint sein und wenn jener schicksalhafte Moment kommt sollte und der letzte Tag anbricht würden wir die als Generäle die Legionen der Hölle gegen den Himmel führen. Wir würden lachend mit den Horden der Hölle das Tor des Himmels einreißen und nichts sollte unserem Hass widerstehen.
Während meine Schwester die Menschen erntete sollte Ich die Menschheit verderben, ihre tiefsten Sehnsüchte nutzen und pervertieren. Aus Liebe würde Ich Obsession machen, aus einem Bedürfnis ein alles verzehrendes Verlangen. So förderte Ich über die Jahrtausende immer weiter das Verlangen der Menschen, wobei Krieg nie mein Fachgebiet war, die Menschen zur Gewalt zu treiben war nicht meine Aufgabe. Doch Gier sollte Sie dazu treiben einander zu verraten, Ich würde dem Höchsten schon zeigen was seine Lieblingshunde wirklich waren.
Über die Zeit baute sich mehr und mehr mein Einfluss aus und als sich Eurynome schließlich in jenem Motel niederließ wusste Ich das Ich nicht dauerhaft dort bleiben könnte. Jedoch würde Ich es mir nicht nehmen lassen Sie zu unterstützen, jeden Tag hinterließ Ich Nachrichten an ihrer Tür, Weisheiten in der Hoffnung ihr weiterhin beistehen zu können. Auf der Erde nimmt mein Wolf vorerst die Form eines Wolfshundes an, etwas jung vielleicht und mit strahlenden Gesicht täuscht Er nur zu gut darüber hinweg das seine von Natur her eigentlich blauen Augen immer wieder von tiefer alles verzehrender Schwärze durchzogen werden.

• SHORT FACTS •
- Ich bin manipulativ - Trotzdem lüge Ich nur selten vollständig, Ich umschreibe die Wahrheit lediglich - Ich belohne Loyalität - Ich verfolge stets mein Ziel - Ich träume davon den Himmel brennen zu sehen - Ich zerstöre Menschen damit, was Sie am meisten begehren -
• WIE ICH POSTE •
Ja die Vier haben sich fast wieder gefunden, damals konnte unser Bruder seine Hand gegen meine Schwester erheben heute würden dafür Welten brennen. Nationen werden unsere Namen rufen, Legionen unserem Ruf folgen und Städte unter unseren Fersen bersten. Mit einem breiten Lächeln stiegen wir aus, die Nachtluft war erfüllt von der Zukunft die auf uns zukam. Das wir uns zusammen hier aufhielten würden bald einige spüren, selbst Ich konnte fühlen wie sich unsere Aura verstärkte. Mit einer geübten Geste setzte Ich die antique Maske auf, schmunzelte und blickte mich um.
Mein doch recht jung aussehender Wolfshund lief neben mir, ein kurzes Knurren erönte aus seiner Kehle. Mit einem lächeln blickte Ich ihn an, ja auch Er spürte den Hunger der Leute hier. Ihr Verlangen danach mehr zu sein als das was Sie waren, mit einem beeindruckten Gesichtsausdruck sah Ich zu meiner Schwester "Ja Ich muss sagen das dein Schneider sich selbst übertroffen hat." meinte ich nickend zu ihr. Natürlich war mir unser Bruder nicht entgangen Astaroth war so auffällig wie eh und je und lachend beugt Ich mich zu ihr herüber "Scheint so als würde Er sich immer noch sein Stilbewusstsein bei mir abholen." mit leicht schelmischen Grinsen blickte Ich mich um. Mir fiel sofort ein Sohn der Hölle auf mit der wohl auf seine Dame gewartet hatte. Zeitgleich mit meinem Wolf wendete Ich den Blick zu ihm, setzte ein geübtes Lächeln auf und nickte dem Mann zu, Luciel stand dort, obwohl mir sein Name nicht bekannt war. Dann gingen wir auch schon los, mit jedem Herzschlag aus unserer Brust schien unsere Energie in Wellen von uns abzustrahlen. Fürs gewöhnliche Auge nicht sichtbar würden es doch einige merken "Ja Schwester, nur bei der letzten Stand der Himmel in Flammen." meinte Ich lachend und schritt weiter mit ihr voran "Bei der Nächsten vielleicht auch?" wandte Ich meinen Blick fragend zu ihr. Kurz gelaufen blickte Ich Sie fragend an "Wo wollen wir hin? Bar, Tanzfläche, oder anderes?" unterdessen waren aus den SuVs noch ein paar eher unauffällig aussehende Sicherheitsleute in eben jener Aufmachung gestiegen. Klar hielten wir uns an die Vereinbarung, doch als Reiter wusste Ich um Grenzen dieses Hexers und nicht jeder war so ehrenvoll wie Wir..




• NAME •
dir überlassen
euch überlassen
euch überlassen
• ALTER •
sollte schon ein wenig älter sein
euch überlassen
euch überlassen
• GESCHLECHT •
dir überlassen
euch überlassen
euch überlassen
• WESEN •
Dämon
sollte Dämon sein/bin für gute Vorschläge offen
sollte Dämon sein/bin für gute Vorschläge offen
• WUNSCHAVATAR •
sucht euch was spannendes aus :P
• MEINE VORSTELLUNG VON DIR •
Als die Dämonen schließlich aus den Gefallenen geschaffen wurden warst du mein erster Anlaufpunkt. In meinen Zeiten als Diener des Herren kämpften Wir Seite an Seite, doch warst du einer der Ersten die für Lucifer kämpften. Nun als Reiter versprach Ich dir eines Tages an meiner Seite zu stehen wenn die Flammen der Hölle auf den Himmel überspringen und ihn bis zum Grund niederbrennen würden.
Bis dahin vertreiben wir uns die Zeit dem Höchsten zu zeigen wie widerlich seine Schöpfung ist, indem Wir diesen Kreaturen Geben was Sie wollen treiben Wir Sie in den Abgrund und vernichten Sie.

Die Demander-Krieger sind meine Speerspitze, eine recht kleine Truppe und doch untersteht ihr nur mir. Falls Probleme oder ähnliches auftreten, falls die Manipulation nicht ausreicht entsende Ich euch auf das ihr Tod und Zerstörung wie ein Inferno über meine Gegner regnen lässt. Ihr alle genießt meinen gewissen Respekt und vor allem genieße Ich eure vollste Loyalität, da ihr wisst was passiert wenn man sich dem Hunger in den Weg stellt.
Treue Gefolgsleute, Unterhändler, Organisatore .... breit gefächert steht ihr mir zur Seite, ob loyal oder doch ein wenig eigensinnig bleibt euch überlassen. Obwohl ihr wissen solltet das ein Verrat an mir nicht gut enden kann.
• BEZIEHUNG ZUEINANDER •
Eine Art engster Vertrauter, obwohl meine Macht eine Herausforderung darstellen kann. Da wir einst ebenbürtig waren und doch kehre Ich es selten heraus und erachte dich nach all den immer noch als Bruder.
Wie ihr zu eurer Position gekommen seid ist unterschiedlich, oft habe Ich euch gefunden. In schwierigsten Lagen euer Potential erkannt und euch aufgeholfen, Stark gemacht und gefördert. Ich habe euch nicht in diese Position gezwungen, jeder Einzelne hat das Angebot und nicht den Zwang bekommen. Von vorne rein wusstet ihr das nur der Tod euch aus dieser Position entbinden kann, obwohl meine Schwester euch da nicht raushelfen kann.
Bunt gefächert, sucht euch was aus, Ich bin offen für Vorschläge.
• PROBEPOST •
Allgemein reicht ein Alter, wenn die Story überzeugend ist. Obwohl ein neuer natürlich immer gern gesehen ist ^^
• MEINE ANFORDERUNGEN •
Aktiv sein, spaß am Char haben, nicht gleich wieder abhauen und offen für Vorschläge sein. Damit meine Ich nicht das Ich euch alle 5 min eine neue Story aufdrücke, sondern das man gerne im Gespräch bleibt. Das bedeutet das Ich auch immer gerne neue Ideen für einen Wechsel anhöre, nur Kreativität lässt das hier doch dauerhaft spannend bleiben ^^ // alles hier darf auch intern vergeben werden.




Bael ist ein Reiter der Apokalypse, es kann beim Kontakt mit ihm zu Gewalthandlungen, oder aber harschen Ausdrucksweisen kommen. Wer das nicht möchte dem stehen meine Pns immer offen, trotzdem ist und bleibt Er halt Er, auch wenn Er nicht immer direkt Gewalttätig ist sind zartbeseitete Gemüter bei ihm eher fehl am Platz.
zuletzt bearbeitet 08.08.2017 17:11 | nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Nikolaj Krylow, Magnus Lethbridge-Elder, Matthew Lockhart, Satoshi Akamori, Bael

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Faith Livia Duncan
Besucherzähler
Heute waren 43 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 89 Gäste und 43 Mitglieder online.


disconnected Das große PB-Gewusel Mitglieder Online 5
Xobor Forum Software von Xobor