HERE IN THE FOREST • DARK AND DEEP • I OFFER YOU • ETERNAL SLEEP

Herzlich Willkommen, Wanderer! Wie ich sehe hat dein Weg dich nach Shadow Falls geführt? Hier in unserer fiktiven Kleinstadt am Fuße der Rocky Mountains kannst du dich seit März 2015 niederlassen, sobald du dein 16. Lebensjahr vollendet hast. Was genau wir sind? Ein Freies Fantasy Rollenspiel-Forum wobei wir uns zum Teil von Wesen aus Buch/Film/Serie inspirieren lassen, aber vieles selbst auf unsere Vorstellungen und unser Forum zuschneiden. Gepostet wird hier im Romanstil und Ortstrennung. Was die Zeitsprünge angeht, so sind diese fließend. Wir befinden uns stets im aktuellen Jahr und in der aktuellen Jahreszeit. Diese wir auch stets hier in der Tabelle angegeben zusammen mit ein paar vagen Wetterdaten.
So viel zu unseren Infos. Wie sieht es mit dir aus? Konnten wir dir den Mund wässrig machen? Würdest du gern ein Teil werden, dann melde dich hier in der Bewerbung: * Klick zur Bewerbung *


►MERKE: Ohne Bewerbung werden Anmeldungen kommentarlos gelöscht! ► LEST unsere Wesensbeschreibungen !!

WE ARE ALL SEARCHING FOR SOMEONE

NORMAL PEOPLE SCARE ME

READ BETWEEN THE LINES

• DAS FORUM SUCHT•


* KLICK *
•► Hexen & Hexer des Zirkels ◄•

• Spiel mit der Macht • Anschluss für alle Hexen/r •

•► Die Erzengel ◄•

• Zwischen Glauben, Wahrheit, Macht, Freiheit,

Desweiteren suchen wir noch Anhänger des Vampirzirkels, sowie unsere Rudelwölfe und den Anführer und Anhänger des hiesigen Jägerclans!


• FAMILIE •



•► A big crazy family is missing you ◄•
• Küken der Hexerfamilie • ♀ •

•► Schwierige Vater-Sohn Geschichte ◄•
• You'll never know how much those little moments once mattered • ♂ •



• FREUNDE •



•► WG-Bewohner & Freunde ◄•
• Aus Versehen zusammengemixt? • ♀ • ♂ •

•► 2 wie Pech & Schwefel ◄•
• Der ist ein Schutzengel? Klar.. • ♂ • ( ♀ ) •



• EX/LIEBE/AFFÄRE•



•► Es war etwas wie Liebe ◄•
• Der Engel der zum Dämon wurde und die Hölle verriet • ♂ •

•► I see you and I can't believe ◄•
• Reinkarnation meiner großen Liebe • ♀ •



• SPECIAL •



•► Personal Huntress/Hunter ◄•
• Rache nach 250 Jahren ♀ • ♂ •

•► Angestellten des "Eternal Noctem" ◄•
• Barkeeper, Kellner, Köche, Türsteher etc •


ZUR TEAMSEITE


DAS EVENT 'Mittsommernachts-Maskenball' läuft seit dem 24.06. ► * Klick für Infos *

Wir befinden uns im Sommer 2017. Das heißt: Sommer, Sonne, Sonnenschein. Auch wenn das Wetter immer wieder verrückt spielt

Wir haben eine Foren-Skypegruppe eingerichtet. Bei Interesse könnt ihr euch beim Team melden!


#1

Hallo Lieblingsmensch!

in
Freunde
10.06.2016 13:40
von Ophelia Belle Delacour | 413 Beiträge





• NAME •
Ophelia Belle Delacour
• ALTER •
zwischen 6 und 7 Jahrhunderten, optisch ca. 26 Jahre alt
• GESCHLECHT •
Weiblich
• AVATAR •
Scarlett Johansson
• WESEN •
Hybrid -> Vampir & Tierwandler (Nebelparder)
• CHARAKTER •
• neugierig • dickköpfig • leidenschaftlich • impulsiv • temperamentvoll • charismatisch • fürsorglich • selbstbewusst • kreativ • musikalisch • intelligent • verlässlich • verantwortungsbewusst • zuverlässig • lebensfroh •

• STORY •
Ophelia Belle Delacour stammt aus einer ziemlich alten Familie, die ihren Ursprung in Paris, Frankreich hat, aber nicht nur ihr Familienstammbaum ist ziemlich alt, nein, auch die hübsche Blondine wandelt schon fast 7 Jahrhunderte auf der Erde. Ihr fragt euch wie das möglich ist? Ophelia ist kein gewöhnlicher Mensch, wenn man es genau nimmt, nicht mal mehr ein Mensch. Bis zu ihrem 26 Lebensjahr schon, doch dann passierte es. Sie war gerade auf dem Weg von dem Markt zu dem Haus ihrer Familie und wurde in eine Gasse gezogen. Ihr gegenüber stand ein Mann, gekleidet in einem schwarzen Mantel und einem bösen Grinsen.
Das Ende der Geschichte war nun, dass es sich um einen Vampir handelte, der Lia biss und in der Gasse liegen ließ, aber da er sie gezwungen sein Blut zu trinken, damit sie nicht an den Folgen des Blutmangels starb, wurde aus der Blondine auch ein Vampir. Der Typ hatte nämlich einen Fehler gemacht, sie war nämlich mit seinem Blut im Organismus gestorben und so hatte er einen neuen Artgenossen erschaffen. Völlig verwirrt und mit blutiger Kleidung kam die 26 Jährige dann Stunden später zuhause an.
Erst gingen alle davon aus, dass Ophelia nur überfallen wurde und ihre Schmerzen und ihr verwirrtes Reden von einem Schock oder Trauma kamen, aber so war es leider nicht. Es kam ihr unerklärliches Verlangen nach Blut hinzu und ihr Körper wurde von Tag zu Tag immer heißer.
Eines Nachts als ihre Schmerzen immer unerträglicher wurden, beschloss die Schönheit etwas Luft zu Schnappen, die würde ihr vielleicht gut tun. Das Resultat daraus war nun, dass Ophelia sich in einen Nebelparder verwandelte und das direkt in dem Garten ihres Hauses, ihr Vater welcher an dem Fenster gestanden hatte, sah alles mit an. Solche Schmerzen hatte die Blonde noch nie verspürt und sie dachte, dass sie dies nicht überleben würde. Ihre Knochen brachen unzählige Male und ihre Schmerzensschreie waren bestimmt noch über Meilen zu hören und es war ein Wunder, dass niemand kam und guckte oder etwas sagte.
Am nächsten Tag, an dem Lia schon dachte sie drehe völlig durch, kam ihr Vater mit einer auch ziemlich seltsamen Geschichte um die Ecke. Als die Kinder geboren wurden, hat er eine Hexe aufgesucht, welche einen Fluch über die Familie sprechen sollte, der verhinderte, dass sie ihr wahres Wesen eines Tages entblößen. Er wollte nicht, dass seine Kinder ein Leben als Tierwandler führen mussten und ein normales Leben genießen konnten, allerdings ist dieser Fluch bei der Verwandlung in einen Vampir wohl gebrochen worden und ihre tierische Seite kam zum Vorschein.
Seitdem Tag an lebt Ophelia als Hybrid auf der Erde. Ihre Familie schon längst verstorben und ihr Herz auch schon einige Male gebrochen, doch sie hat auch viele Leute in ihr Herz geschlossen.
Nun lebt die Blondine in Shadow Falls und hat ihren eigenen Club, welcher den Namen „Phoenix“ trägt. Es scheint sogar wieder jemanden zu geben, der ihr Herz erobern konnte. Ihr neuer Sicherheitschef Kyran hat zumindest die besten Karten und Lia hofft nicht wieder ein weiteres Mal enttäuscht zu werden.

• SHORT FACTS •
• geboren und aufgewachsen in Frankreich
• mit 26 Jahren verwandelt
• meine tierische Seite brach deshalb aus
• daraufhin verließ ich das Land und meine Familie und traf in Italien auf dich
• wir waren uns sympathisch und wir wurden sehr gute Freunde mit der Zeit
• seit dem ich in Shadow Falls bin, haben wir uns nicht gesehen
• du hast beschlossen her zu kommen und dich auch hier nieder zu lassen

• WIE ICH POSTE •
Ich poste in der ersten Person und von den Wörtern her, pass ich mich meist meinem Postpartner an. Meistens haben meine Posts so um die 500-800 Wörter, allerdings kann es auch sein, dass es mal etwas weniger oder auch mehr werden.

Als seine Augen nun meine fanden, konnte ich nicht anders als den Gefallenen bittend anzusehen. Er konnte jetzt nicht einfach gehen, schließlich war nichts geklärt und die Situation zwischen uns würde es auch nicht besser machen. Wahrscheinlich würden wir uns beide schlaflos die Nacht um die Ohren schlagen und uns zu viele Gedanken um nichts machen, genau deshalb wollte ich es jetzt klären und nicht irgendwann anders, ob Kyran nun wollte oder nicht, das war er mir schuldig.
Ich drückte seine Hand sanft, als diese meine umschloss und erwiderte seinen Blickkontakt. Natürlich war mir klar, dass seine Vergangenheit auch belastete und er es nicht gerne hatte, wenn alte Wunden aufgerissen wurden, aber sie verletzte nicht nur ihn, sondern auch mich. Zu hören, dass er seine Flügel für eine andere Frau gab und wie sehr er sie geliebt hatte, versetzte mir Stiche in mein Herz. Auch wenn ich wusste, dass sie Vergangenheit war, so würde Elise immer ein Teil vo seinem Leben bleiben, ein Teil von ihm und ein Teil seines Herzens würde immer mit ihrem Namen beschrieben sein, daran würde ich nie was ändern können.
Sein Blick senkte sich und in mir kamen Schuldgefühle hoch, ich wusste wie groß der Schmerz für ihn war und dennoch verlangte ich von dem Dunkelhaarigen eine Erklärung. Auf seine Frage hin nickte ich, doch biss mir gleichzeitig auf die Lippe, denn wahrscheinlich würde es mir nicht gefallen.
"Ja, ich muss es einfach wissen, bitte Kyran."
Sein Lächeln brachte mich ungewollt dazu auch zu Lächeln, ob ich wollte oder nicht, dieser Mann steckte mich einfach an. Der Engel strich mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht und dies nutzte ich um nach seiner Hand zu greifen und ihm einen Kuss auf die Innenfläche zu drücken. Ich war für ihn da und es sollte ihm auch zeigen, dass er mit mir reden konnte.
"Ja...Elise, natürlich erinnere ich mich, wie könnte ich das vergessen."
Ich ließ ihren Namen auf meiner Zunge zergehen und auch wenn ich es nicht wollte, so war dieser bittere Beigeschmack da und er würde bestimmt auch nicht verschwinden. Mein Freund löste sich von mir und trat einige Schritte zurück, nur um sich an meinen Schreibtisch zu lehnen. Ich selbst blieb an Ort und Stelle stehen und verknotete meine Hände miteinander. Diese Situation machte mich nervös und ich hatte Angst gleich etwas zu hören, was mir weh tat, dass Kyran mich verletzte mit dem was er sagte. Auch das sein Blick auf den Boden gerichtete war, während ich ihn anschaute, trug nicht dazu bei, die negativen Gedanken bei Seite zu stoßen.
Gespannt lauschte ich seinen Worten und nickte bei dem ersten Satz, auch wenn er es nicht sah. Natürlich wusste ich das mit dem Dämon und mir schwante böses, dass dieser Dämon ein nicht Unbekannter war. Unterbrechen wollte ich den Engel nicht und somit schaute ich stumm zu der Kette, die er nun aus seiner Tasche zog. An ihr hing eine schwarze Feder, an der mein Blick hängen blieb, während er weiter erzählte.
Man sah ihm an, das diese Kette einen großen emotionalen Wert für ihn hatte. Die Erklärung folgte auch, nämlich das sie Elise gehörte. Ein Stich durchzog mein Herz und der Schmerz der davon ausging wurde nur größer, als er mir erklärte, dass sie eine Art Liebeserklärung gewesen sei. Ich Schluckte hart bei den Worten, denn auch wenn sie nicht mehr da war, wurde mir bewusst, dass Kyran sie nicht loslassen würde. All die Zweifel die sich manchmal einschlichen kamen in mir hoch und ich fragte mich ob es wirklich richtig gewesen war, auf die Erklärung zu bestehen. Wahrscheinlich hätte ich mir viel Schmerz ersparen können, doch ich musste es einfach wissen, ich brauchte die Wahrheit. Neugier war eben nicht immer was positives. Meine Hände verkrampften sich und dennoch war mein Blick starr auf diese Kette gerichtet.
Prescott. Der Mann war also für das Leid meines Freundes verantwortlich und nun fragte ich mich, ob es nicht doch vielleicht etwas zu leichtsinnig gewesen war ihn so anzufahren, aber im Nachhinein war man bekanntlich schlauer. Würde er mir jetzt auch was antun? Bevor ich weiter denken konnte, spürte ich seinen Blick auf mir und ich löste meinen von der Kette, nur um ihn in seine blicken zu können.
Seine nächsten Worte brannten sich in meinen Kopf ein und Schmerz legte sich in meinen Blick, während seiner verzweifelt wirkte. Er hatte uns zusammen gesehen. War dies nun das Ende? Wollte Kyran es beenden, damit der Bürgermeister mich in Ruhe ließ? Ein Schluchzen verließ meine Kehle und mit jedem Wort was seinen Mund verließ, kam ich ihm einen Schritt näher. Es war mir egal, ob er mir weh tat, denn nichts würde schmerzvoller sein, als von dem Engel getrennt zu werden. Nicht mal der Tod würde schlimmer sein, denn dann wäre ich wenigstes von dem Schmerz der Trennung erlöst.
Wieder ging sein Blick zu Boden und nun stand ich direkt vor ihm, als er die Feder nach hinten warf und sich verzweifelt durch die Haare fuhr. Ich griff nach seinen Händen und als er gestand, dass er Angst um mich hatte, konnte ich sie nicht mehr halten und eine Träne löste sich aus meinem Auge, die nun meine Wange entlang floss. Fest umschlossen meine Hände sein und ich suchte seinen Blick.
"Genau das will er erreichen. Du darfst nicht zulassen, dass der Hass gegen ihn dich zerstört. Entferne dich nicht von mir, denn nur dann brauchst du Angst um mich haben, weil ich genau daran kaputt gehen werde und an nichts anderem. Ich brauche dich Kyran."
Immer mehr Tränen verließen meine Augen, die mein gegenüber voller Verzweiflung anblickten.



• NAME •
Lorenzo (Enzo) Attardo
• ALTER •
ca. 8-9 Jahrhunderte
• GESCHLECHT •
Männlich
• WESEN •
Vampir
• WUNSCHAVATAR •
Ian Somerhalder (reserviert)


oder

Michael Malarkey (reserviert)

• MEINE VORSTELLUNG VON DIR •
Du solltest vielleicht ein bisschen wie ein großer Bruder für mich sein, jemand der immer für mich da ist. Ein Pair soll nicht entstehen, diesen Platz hat schon jemand anders, aber er spielt schon eine sehr wichtige Rolle in Lia's Leben.
• BEZIEHUNG ZUEINANDER •
Guter Freund/großer 'Bruder'
• PROBEPOST •
Ja, am liebsten aus der Sicht des Charakters.
• MEINE ANFORDERUNGEN •
Im Grunde habe ich nicht wirklich viele Anforderungen, ich denke auch die sind ganz gut zu erfüllen. Du solltest dich von selbst einbringen, also auch mit eigenen Ideen und Vorschlägen kommen, damit nicht alles an mir hängen bleibt. Rechtschreibung und Grammatik solltest du auch beherrschen, wobei ich dir bei kleinen Fehlern nicht den Kopf abreißen werde, schließlich ist niemand perfekt und Fehler können passieren. Mehr als ein zwei Zeilen Post wäre auch schön, schließlich brauch man was womit man arbeiten kann und ich gerne auch etwas mehr schreibe, wie oben schon angemerkt.

Ich hoffe in genau DIR jemanden zu finden mit dem ich mich verstehe.
Liebe Grüße:

Ophelia Belle Delacour ♥



zuletzt bearbeitet 08.08.2017 16:52 | nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Bael, Colin Winters, Shane Walker, Oliver E. Langdon, Cyrus Wood

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Faith Livia Duncan
Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 133 Gäste und 36 Mitglieder online.


disconnected Das große PB-Gewusel Mitglieder Online 5
Xobor Forum Software von Xobor